Seiten

Dienstag, 26. Januar 2016

Über die Fremde und den Sprung ins kalte Wasser

Klammergriff um bekannte Dinge. Die Neon. Das Harry-Potter-Hörbuch. Das eine Lied, aus dem Radio. Ein bisschen Zuhause in der Fremde. Aber um die Fremde zum Zuhause werden lassen, muss man dieses Zuhause erstmal loslassen, um sich vollkommen auf das Neue einzulassen. Freier Fall. Traust du dich? Ich will fallen, aber ankommen. Aber ist das Beste am Fallen nicht eigentlich das Fliegen? Lernen das Fliegen zu genießen. Den ersten Schritt wagen und springen. Augen geschlossen, langsam Fuß vor Fuß setzen, plötzlich das Nichts unter dem Fuß spüren, tief durchatmen und dann den letzten, finalen Schritt wagen und springen. Es ist kein Fall, es ist ein Sprung.

Unfertig sind meine Sätze. Genauso wie ich mich gerade fühle. Genauso wie alles um mich herum. Unfertig heißt nicht, dass etwas fehlt. Es heißt das Aufgeben der Perfektion. Es heißt das Leben so zu nehmen, wie es ist. Es heißt ins kalte Wasser zu springen.

Keine Kommentare: